Baugenehmigung für ein Baumhaus

with Keine Kommentare

Brauche ich eine Baugenehmigung für mein Baumhaus?

Welche Vorschriften man beim Bau eines Baumhauses oder Stelzenhauses beachten muss und wann eine Genehmigung notwendig ist.

Wer ein Baumhaus oder auch ein Stelzenhaus für Kinder errichten möchte, wird sich früher oder später mit baurechtlichen Vorschriften auseinandersetzen müssen. Denn ein Baumhaus unterliegt auch dem Baurecht und kann genehmigungspflichtig sein. Ob man allerdings eine Genehmigung benötigt, hängt von der Nutzung der Bebauung, der Größe und vom Standort ab. Der Bau ohne Genehmigung kann in der Auflage des Rückbaus oder in einem Rechtsstreit mit den Nachbarn enden. Um dem Ärger mit Nachbarn vorzubeugen ist es ratsam das Vorhaben mit diesen zu besprechen, wenn es in deren Einsichtsbereich errichtet wird.

Was sind verfahrensfreie Bauvorhaben?

Nun zu den Vorschriften. Es gibt sogenannte verfahrensfreie Vorhaben. Diese bedürfen – wie der Name schon sagt – keiner Baugenehmigung und ein Baumhaus kann in diese Kategorie fallen. Grundlage für ein verfahrensfreies Vorhaben ist, dass es keinen Aufenthaltsraum beinhaltet, d.h. dass es über keine Feuerstätte oder Toilette verfügt. Eine Campingtoilette kann hier eine Ausnahme darstellen. Außerdem ist die Größe beschränkt und auf einen gewissen umbauten Raum beschränkt (Länge x Breite x Höhe des Rohbauaußenmaßes). Da Baurecht in Deutschland Ländersache ist, hängt die maximale Größe von den Angaben in den einzelnen Landesbauvorschriften ab. Eine weitere Unterscheidung machen die Länder grundsätzlich danach ob das Vorhaben innerhalb oder außerhalb des Bebauungsplanbereiches (B-Planbereich) liegt. Innerhalb sind die Freigrenzen deutlich höher und in einigen Bundesländer ist außerhalb gar kein verfahrensfreies Gebäude möglich. Hier ist eine Übersicht der verfahrensfreien Bauvorhaben in allen Bundesländern sowohl innerhalb als auch außerhalb des B-Planbereiches.

BundeslandGenehmigungsfrei innerhalb des BebauungsplanbereichesGenehmigungsfrei außerhalb des Bebauungsplanbereiches
Baden-Würtenberg40 m³20 m³
Bayern75 m³Keine Bebauung ohne Genehmigung
Berlin10 m³Keine Bebauung ohne Genehmigung
Brandenburg75 m³Keine Bebauung ohne Genehmigung
Bremen30 m³6 m³
Hamburg30 m³Keine Bebauung ohne Genehmigung
Hessen30 m³Keine Bebauung ohne Genehmigung
Mecklenburg-Vorpommern10 m³20 m³
Niedersachsen40 m³20 m³
Nordrhein-Westfalen30 m³Keine Bebauung ohne Genehmigung
Rheinland-Pfalz50 m³10 m³
Saarland10 m³Keine Bebauung ohne Genehmigung
Sachsen10 m³Keine Bebauung ohne Genehmigung
Sachsen-Anhalt10 m³Keine Bebauung ohne Genehmigung
Schleswig-Holstein30 m³10 m³
Thüringen10 m³Keine Bebauung ohne Genehmigung

Beispiele für genehmigungsfreie Baumhausgrundrisse

Kind im Baumhaus
Dies ist ein kleines Baumhaus das man ohne Genehmigung in allen Bundesländern bauen kann.

Wie man sieht, ist es von Bundesland zu Bundesland sehr unterschiedlich und in Brandenburg und Bayern darf mit 75 m³, ein ziemlich großes Baumhaus ohne Baugenehmigung gebaut werden. Wohingegen in Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen nur ein kleines Baumhaus mit max. 10 m³ verfahrensfrei ist. Das ist damit wohl eher ein Baumhaus für Kinder. Hier mal zwei Beispiele zu den beiden maximalen Größen, die nochmal deutlich machen, wie groß dieser Unterschied ist. Im Falle von 75 m³ gehen wir von einer Höhe von 2,5 m aus, damit auch ein Erwachsener aufrecht stehen kann. Damit sind noch 30 m² für die Grundfläche übrig. Damit könnte das Baumhaus 6 x 5 x 2,5 m (= 75 m³) groß sein. Das entspricht einem ziemlich großen Wohnzimmer. 10 m³ lassen fast keinen Spielraum. Wir legen hier zu Grunde, dass es lediglich ein Baumhaus für Kinder wird und die Höhe beträgt nur 1,8 m, womit die Grundfläche maximal 5,55 m² ausmachen darf. Ein Quadratischer Grundriss hätte die Maße 2,35 x 2,35 m bei der Höhe von 1,8 m (= 10 m³). Andere Grundrisse und veränderte Höhen sind natürlich möglich.

Örtliche Besonderheiten

Zu den bereits genannten Vorschriften kann es noch örtliche Besonderheiten im Baurecht geben, wie beispielsweise ein Denkmalschutz oder die historische Ortsansicht. Diese können beim örtlichen Bauamt nachgefragt werden und sollten vorher auf jeden Fall überprüft werden.

Zusammenfassung

Zum Abschluss noch einmal alle hier genannten Kriterien für ein genehmigungsfreies Baumhaus zusammengefasst. Wenn es weder Feuerstätte noch Toilette besitzt und im Bebauungsplanbereich liegen soll, kann im Falle von Schleswig-Holstein bis zu einer Größe von 30 m³ umbauter Raum gebaut werden ohne dass es eine Baugehmigung bedarf. Vorrausgesetz es gilt keine weitere örtliche Besonderheit.

(Visited 8 times, 1 visits today)